google-site-verification: googleeb48852fc35023b6.html

© Dieter Kist


Leben

Leben im All sowie in und auf der Erde. Das Thema Leben umfasst unter anderem die Bereiche All, Sterne, Planeten und Leben in den unterschiedlichen Erscheinungsformen, hier insbesondere die Spekulativsten. Da ich davon überzeugt bin, das weder Raum noch Zeit und insbesondere Leben endlich sind, komme ich zu entsprechenden Ergebnissen. Hier hoffe ich,  dass ich interessante Informationen in die Bereiche Grundlagenforschung und Wissenschaft geben kann.

Sonnenaktivität

Dem von Wissenschaftlern erdachten Modell, wonach (in etwa) die Sonne die erzeugte Energie auf Grund von Kernspaltung, die als Ketten - Reaktion abläuft, gewinnt, setze ich als Gedankenmodell eine organische Kernspaltung entgegen. Heute zeigt sich immer häufiger, wie relativ Temperatur, Größe und Zeit sind.

Leben

Wie kann sich Leben im z.B. All gestalten? Welche biologischen Organe stehen dem zur Verfügung? Haben wir Möglichkeiten, dem auf die Spur zu kommen?

Extremes Leben

Immer umfangreicher werden die Erkenntnisse zu den extremen Lebenserscheinungen auf der Erde, trotzdem erscheint es mir, als suche die Wissenschaft immer noch Erdähnliche Planeten (z.B. Sonne - Erde Kombinationen) im All.

Erd-Expansion

Betrachten wir die Erdoberfläche mit den recht jungen Ozeanböden, so sehen wir, dass fast der gesamte Meeresgrund in den letzten 180 Millionen Jahren neu gebildet wurde. Sollte dass ein Zuwachs sein, hätte sich die Oberfläche ca. verdreifacht und das Volumen ca. verzehnfacht. Die Kontinente sind der ältere Teil (bis 4,6 Milliarden alt), auch dort lassen sich alte fossile Meere aufzeigen.

Vegetationslinien

Überall sind Vegetationslinien angelegt: Jahresringe der Pflanzen, Schimmelbildung von Käse, Schneegletscherzuwachs, Moorbildung und anderes mehr.

System-All-Zelle

Planeten, Sterne, Atome beinhalten trotz recht unterschiedlicher Größe eine eigene bzw. koloniale Gravitation, an dem jedes Lebewesen beteiligt ist.